Das perfekte Wein-Geschenk – Der Goldrichs Gutschein!
Weinguide

Riesling Spätlese Geschmack – lieblich süß oder elegant feinfruchtig?

Die wohl größte Faszination am Riesling ist seine einzigartige geschmackliche Vielfalt. Unbestritten ist der edelste Ausdruck des Riesling die traditionell ausgebaute Riesling Spätlese. Aber was kennzeichnet die unverwechselbaren Aromen einer Riesling Spätlese?

Eine Riesling Spätlese von edler Art und Herkunft beweist eindrucksvoll, warum der Riesling zu Recht als „König der Reben“ bezeichnet wird.

Im Unterschied zu einem trocken ausgebauten Riesling, überzeugt eine feinfruchtige Riesling Spätlese mit einer brillianten Fruchtkonzentration und feinstem natürlichem Traubenaroma. Frisch und rassig durchzieht eine reife vibrirende Säure die vollmundige Fruchtsüsse, die oft an einen Korb tropischer Früchte erinnert. Die feine reichhaltige Frucht, wie sie nur der Schiefer an den steilen Hängen des Moseltals hervorbringt, spielt mit den Aromen von sonnengelben exotischen Früchten. Zart und delikat erinnert die komplexe Rieslingfrucht an rotem Apfel, Cassis, Pfirsich, Birne, Ananas und Mango. Frisch, eingelegt und kandiert. Erfrischend grüne zitrische Noten mit süßem Duftkern lassen an Bergamotte, Zitrone, Mandarine oder Grapefruit denken und sind klassisch für die grandiosen Spätlesen der Saar und Ruwer.

Die vornehme und kühle Aromatik des Riesling, geht aber über die reine (liebliche) Frucht hinaus. Florale Akzente von weißen Blüten, Flieder, Holunderblüten und Wiesenkräutern sind Botschafter hochfeiner Rieslinggewächse aus den imposanten Schiefersteillagen der Mosel. Allerfeinstes brilliantes Schieferbukett und Facetten von erdigen und steinigen Aromen kommen zum Ausdruck. Feuerstein, Kalk und nasser Stein lassen sich wahrnehmen und werden schmeckbar. Salzige und jodige Nuancen prägen die vitale Mineraltät des Riesling von Mosel Saar und Ruwer.

Alles ist glockenklar und transparent im Bau. Alles tanzt und kitzelt den Gaumen. Der aromatische „Abdruck“ einer Lage und ihres Bodens sowie der „Ausdruck“ des Jahrganges tritt nach einer Reifezeit von etwa zehn Jahren ins Konzert der Aromen. Jetzt haben sich alle Aromen fein nuanciert und im Duft und Geschmack ausgeprägt und der Weinberg und der Jahrgang wird schmeckbar. Jetzt präsentiert die Riesling Spätlese dem Genießer mit aller Deutlichkeit den Charaktar seiner Herkunft.

5€
Newsletter
Gutschein
Der Goldrichs Newsletter
Regelmäßig Neuigkeiten, Angebote & Gutscheine per E-Mail zum Thema Wein!
Sicher bezahlen
Vorkasse